Mazsi, Portos und Amarillis im Glück!

21.01.2018

Mazsi (heißt jetzt Eleni), Amarillis (heißt jetzt Mayla) und Portos (heißt jetzt Paul) sind schon toll in ihren Familien bzw. Pflegefamilien angekommen. Aber sehen Sie doch selbst, die Bilder sagen mehr als tausend Worte!

Trotzdem möchten wir Ihnen natürlich auch nicht vorenthalten, was die neuen Besitzer zu ihren Fellnasen zu sagen haben. Mazsis Besitzerin schreibt:

„Hallo Larissa, wir haben ja wirklich mit allem gerechnet, aber sicher nicht damit, dass Eleni so ein Engel ist. Sie ist freundlich, unglaublich verschmust, sie hat heute morgen bis 9 Uhr bei uns im Arm durchgeschlafen (letztes Pipi um 12 Uhr, ganz brav gemeldet) und begegnet Luke ganz lieb (die beiden stehen schon Nase an Nase und lassen sich kleine Snacks nebeneinander schmecken). Ihre Beißhemmung ist fantastisch! Sie ist so zart im Spiel, lässt sich alles Spielzeug und Kauzeug mit einer Seelenruhe abnehmen und ist auch sonst einfach ein Traum. Sie kann sich toll alleine beschäftigen, wenn wir am Tisch sitzen oder aufräumen. Wir haben mit viel, viel Arbeit gerechnet aber sie macht es uns bis jetzt wirklich leicht. Wir lieben sie und könnten uns keine bessere Maus wünschen. Hach, ich könnte fast ein paar Freudentränchen verdrücken. :,-)“

19.01.2018

Unsere drei Schützlinge Mazsi, Portos und Amarillis sind heute ihre Reise ins Glück angetreten und werden morgen früh von ihren Familien in Empfang genommen. Die Aufregung und Vorfreude der neuen Besitzer ist bereits groß! Verständlich, oder?