Alt, blind & taub… und trotzdem ein normaler Hund!

Erinnert ihr euch an unseren Bocelli (jetzt Lucky)? Alt, blind UND taub wurde er in unserem Partnertierheim abgegeben. Zuvor hat er sein Leben lang in einem tristen Garten gelebt, ohne Kontakt zu Artgenossen und mit wenig Kontakt zu Menschen. Bocelli verstand die Welt nicht mehr und verließ seine Hütte im Tierheim kaum. Wir waren sehr besorgt um unser altes Männlein, dass kaum eine Chance auf eine Vermittlung zu haben schien. Aber manchmal, da hat man wirklich unfassbares Glück und wir fanden Menschen, die sich zutrauten, Bocelli zu adoptieren. Und siehe da… er hat sich in kurzer Zeit zu einem lebensfrohen, aufgeschlossenen und neugierigen Hund entwickelt. Sein Frauchen schreibt ganz treffend, dass er ja trotzdem ein ganz normaler Hund ist!

„Hallo liebes Glück für Pfoten Team,

dreieinhalb Monate ist unser Lucky jetzt schon bei uns und hat sich richtig gut eingelebt. Es ist schon erstaunlich wie selbstbewusst er sich in seinem neuen Reich bewegt, welches die Küche, die Terasse und den Garten umfasst. Steht die Terassentüre auf, was bei schönem Wetter normal ist, marschiert er wie selbstverständlich nach draussen zum Pipi machen und kommt auch von alleine wieder rein. Die zwei Stufen zum Garten meistert er ohne Probleme und wenn wir unterwegs sind hat er gelernt bei Bordsteinkanten, zum Beispiel, auf meine Leinenhilfe zu reagieren.

Im Haus gibt es eine bestimmte Berührung die ihm sagt das er seinen Futterplatz aufsuchen soll weil dort eine volle Futterschüssel auf ihn wartet. Bei getrocknetem Pansen zeigt ihm allerdings seine Nase wo’s lang geht, den brauche ich nur irgendwo hinlegen und schon nach wenigen Momenten fängt er an die Geruchsquelle ausfindig zu machen.

Seit kurzem leidet sein sonst so guter Appetit jedoch etwas, denn man glaubt es kaum, unser Lucky hat trotz seines hohen Alters noch immer ein reges Interesse an der Damenwelt . Da unser Olli sich im gleichen Alter befindet wie Lucky und auch bei ihm das gleiche Interesse besteht ist es für uns ganz normal das so eine Gassirunde auch mal schnell die doppelte Zeit in Anspruch nimmt und zur Geduldsprobe werden kann. Doch man höre und staune, Lucky kann auch schnell, nämlich dann, wenn ihm eine bestimmte Dame in die Nase kommt. Sogleich fangen seine Beinchen an in einen schnellen Trab zu fallen und er macht dabei richtig Meter.

Tja, wär hätte das gedacht, noch vor ein paar Monaten haben wir uns den Kopf zerbrochen ob es richtig ist, bzw. wie es sein wird einen alten Taubblinden Hund aufzunehmen. Doch unsere Entscheidung war nicht nur richtig, sondern Goldrichtig. Er braucht zwar etwas mehr aufmerksamkeit als unsere anderen Hunde doch das macht er alles wett wenn er Schwanzwedelnd vor einem steht und sich ab und an eine Streicheleinheiten abholt.

Er ist eben doch ein ganz normaler Hund und soweit wir das Beurteilen können, würden wir sagen, er ist nicht nur angekommen, sondern fühlt sich in seinem neuen Zuhause auch Pudelwohl.

Alles liebe wünscht ihnen Fam. H. und unsere glorreichen 4“