Glück für Pfoten e.V.

Pamacs

Das bin ich!
NamePamacs
RassePuli-Mix
GeschlechtHündin
Altergeb. ca. 2016
Kastriertja
Größeca. 30-35cm
AufenthaltsortTierheim Törökszentmiklós (Ungarn)

Pamacs auf der suche nach dem Glück

Die kleine Pamacs ist seit einiger Zeit in unserem Partnertierheim. Sie wurde in schrecklichem Zustand in der Kanalisation gefunden, voller Zecken und mit verklebtem Fell.

Zunächst ließ sie sich kaum anfassen und war Menschen gegenüber äußerst misstrauisch.

Doch dann fand sie eine vierbeinige Freundin, die kleine Lilly, die mit ihr den Zwinger teilte und ihr dabei half, sich mit den Menschen anzufreunden. Lilly ist jetzt in ihr neues Zuhause in Deutschland gereist und Pamacs ist traurig zurückgeblieben und vermisst sie sehr.

Deshalb suchen wir dringend auch für die Zuckermaus ihr eigenes Körbchen, am besten in einer ruhigen Familie, gerne auch mit einem bereits vorhandenen, souveränen, freundlichen Hundekumpel, an dem sich Pamacs wieder orientieren und von ihm lernen kann.

Das ganze Hunde-1×1 ist ihr noch fremd. Sie braucht eine geduldige, hundeerfahrene Familie, die ihr zeigt, wie schön das Leben mit Menschen doch sein kann, wenn man ihr die nötige Liebe und Aufmerksamkeit schenkt.

Interessenten sollten sich vorher über die Wesensmerkmale und rassetypischen Verhaltensweisen des Pulis informieren, denn diese Hunde sind zwar nicht allzu groß, aber lebhaft, clever und lieben ihr Rudel!

Mit Kindern kommt Pamacs gut zurecht, sie sollten aber wegen ihrer anfänglichen Unsicherheit Fremden gegenüber am besten schon im Teenager-Alter und verständig mit Tieren sein.

Wer hat sich in die hübsche Puli-Mix-Hündin verliebt und ein kuscheliges Körbchen frei?

Videos von Pamacs können Sie sich hier   und  hier anschauen

Kontakt:

Glück für Pfoten e.V. – Der Weg in ein neues Leben –

Frau Simon

Tel. und WhatsApp: 0172/2991040

Mail: m.simon@glueck-fuer-pfoten.de

Schutzgebühr: 375 €

 

Da wir berufstätig sind, können wir uns u. U. erst einige Stunden später bei Ihnen zurückmelden. Am besten kontaktieren Sie die o. g. Vermittlerin zunächst schriftlich (per E-Mail oder WhatsApp) und bitten um Rückruf (ggf. Mitteilung der Telefonnummer nicht vergessen). Bitte haben Sie etwas Geduld!

Unsere Schützlinge reisen mit Traces und werden ausschließlich nach Deutschland (deutschlandweit) vermittelt. Pflegestellenangebote können wir aufgrund von Vorgaben leider nur berücksichtigen, wenn die Pflegestellen maximal ca. 100km um Dortmund herum wohnen.

Insofern Sie sich für einen Hund bewerben möchten und zur Miete leben, organisieren Sie bitte eine schriftliche Vermieterbescheinigung darüber, dass die Haltung eines (weiteren oder neuen) Hundes erlaubt ist.

Wir vermitteln Hunde, insofern kein Fahrstuhl vorhanden ist, maximal ins 2. OG, um gesundheitlichen Einschränkungen vorzubeugen.

Im Rahmen der Vermittlung führt unser Verein Vorkontrollen durch und schließt immer einen Schutzvertrag ab.

Die o.g. Schutzgebühr beinhaltet die Fahrtkosten, einen EU-Pass, Impfungen, einen Mikrochip, ein Sicherheitsgeschirr, einen Giardientest und bei Bedarf die diesbezügliche Behandlung, ein Spot On und eine Wurmkur vor der Reise sowie die Kastration, sofern es der Alters- und Gesundheitszustand zulässt. Eine Ratenzahlung der Schutzgebühr, welche vor der Einreise auf das Vereinskonto gezahlt werden muss, ist nicht möglich.

Der o.g. Hund wird vor der Vermittlung bzw. Ausreise augenscheinlich vom Tierarzt untersucht. Es finden keine Blutuntersuchungen und keine Untersuchungen in Bezug auf Herzwürmer, Allergien, Mittelmeerkrankheiten (z.B. Leishmaniose) etc. statt, insofern kein Anhaltspunkt für eine Krankheit vorliegt. Viele ungarische Tierärzte bieten diese Untersuchungen nicht an und die Tierheimmitarbeiter haben aus Zeitgründen nicht die Möglichkeit, mit allen Tieren ohne Krankheitsanzeichen für diese Untersuchungen in eine recht weit entfernte Tierklinik zu fahren.