Pflegestelle werden

Es kann schon einmal vorkommen, dass ein vermitteltes Tier seine Familie wieder verlassen muss, weil sein Halter verstorben ist, die Geduld bei den Besitzern fehlt oder die Tiere sich nicht miteinander verstehen.

In den meisten Fällen benötigt ein Verein in solchen Situationen schnellst möglichst eine liebe Pflegestelle für das Tier.
Pflegestelle kann, nach einer positiv bewerteten Vorkontrolle, jede tierliebe Person werden, die Verständnis, Zeit und Geduld mitbringt.
Die für das Tier anfallenden Futter- und Tierarztkosten übernimmt in er Regel der Tierschutzverein.

Wir möchten vorausschauend handeln und sind deshalb schon vor der ersten Vermittlung auf der Suche nach liebevollen Pflegestellen.
Wenn Sie gerne vorrübergehend einen Schützling bei sich aufnehmen möchten, melden Sie sich gerne bei Michaela Simon unter
m.simon[at]glueck-fuer-pfoten.de oder unter 0172/2991040.