Glück für Pfoten e.V.

Sheldon im Glück!

Ursprünglicher Name: Sheldon
Neuer Name: Oskar
Lebt in seiner Familie seit: 10.04.2021

„Am Samstag dem 10.04.2021 war es endlich so weit, nach einem langen Monat voller sehnsüchtiger Wartezeit kam Oskar um 10:30 Uhr endlich in Bielefeld an. Die Freude war trotz einer, durch Corona bedingt, eher kurzen Übergabe unheimlich groß und so wurde aufgeregt der kurze Heimweg angetreten.  Oskar war im Auto unglaublich ruhig und wartete geduldig, bis wir ihn dann zuhause im Garten das erste Mal allein aus der Box holten. Schnurstracks steuerte er auf den ersten Busch zu und erleichterte sich erst einmal, schließlich hatte er eine lange Fahrt hinter sich. Nachdem im Garten alle Geschäfte verrichtet wurden, ging es dann in die Wohnung, Oskar war aufmerksam und neugierig, aber nicht ängstlich. Direkt beim ersten Anlauf lief er wie selbstverständlich die Treppen in den ersten Stock und auch der glatte Vinylboden machte ihm nichts aus. E schaute sich aufmerksam in seinem neuen Zuhause um und als er alles begutachtet hatte, beschloss er, es sei nun auch Zeit für ein paar Streicheleinheiten. Und so verbrachten wir die nächsten Stunden auf dem Wohnzimmerteppich mit einigen Leckerchen und langen Streicheleinheiten. Oskar war natürlich von der langen Fahrt sehr müde und schlief dann auch in meinem Arm ein. Das Glück war vollkommen und alle vorherigen Sorgen waren wie weggeblasen. Gegen Spätnachmittag ging es dann das erste Mal zu einem Spaziergang in Oskars neuem Revier, er war immer noch sehr neugierig und aufmerksam und immer noch nicht ängstlich. Alles wurde genaustens angeschaut und das neue Revier wurde erst einmal markiert. In die Wohnung hat er nicht ein Mal gemacht, sogar der Teppich wurde verschont.
Gegen Abend gab es dann das erste Mal das neue Futter, Oskar fraß ohne zu zögern den ganzen Napf leer und schaute mich an als würde er noch eine zweite Portion verlangen. Natürlich wurde auch nach dem Fressen erst einmal wieder viel geschlafen, die lange Fahrt hat natürlich an den Kräften gezehrt. Gegen 22 Uhr ging es dann das letzte Mal raus, natürlich bestand dennoch die Sorge, dass Oskar die Nacht nicht durchhalten würde, somit wurde mit offener Tür und im Jogginganzug geschlafen. Oskar blieb aber bis 7 Uhr morgens vollkommen ruhig in seinem Bettchen liegen und freute sich ein Loch im Bauch, als ich morgens aufstand.
Oskar ist ein absolut friedlicher und intelligenter Hund, welcher genau der Beschreibung entspricht, die ich vorab auf der Website gelesen hab. Er ist der perfekte Anfängerhund, freundlich aufgeschlossen, lernwillig und verzeiht zudem noch nahezu alle Fehler. Auch mit anderen Hunden ist er ein Traum, wenn er von einem fremden Hund auf der Straße angebellt wird, sieht es aus, als würde er bloß spöttisch eine Augenbraue heben. Einen anderen Hund angebellt hat er noch nie. Es ist unglaublich schön zu sehen, wie Oskar mit jedem Tag Fortschritte macht und mit einer Menge Spaß viel neues dazu lernt.
Ich habe immer damit gerechnet, dass ein „älterer“ Hund als Anfängerhund nicht in Frage kommt und dass es besser wäre, einen Welpen zu adoptieren, doch Oskar hat mich vom absoluten Gegenteil überzeugt. Ich denke, dass es die beste Entscheidung war. Oskar bereitet mir mit jedem Tag so viel Freude und ein Leben ohne ihn mag ich mir nicht mehr vorstellen.“